Suche

Finkenkrug-Schule

Inhalt

Deutsch

 Bild Lesen  

Das Lesen- und Schreibenlernen findet in der Finkenkrug-Schule sowohl im Klassenunterricht als auch in speziellen klassenübergreifenden Deutschkursen statt.

In unserer Schule werden alle Schüler entsprechend ihrer individuellen Lese- und Schreibkompetenz unterrichtet und gefördert.

Die Lese-Kompetenzen unserer Schüler sind unterschiedlich stark entwickelt.

Daher werden - ausgehend vom "erweiterten Lesebegriff"- Schüler, die noch nicht über die Voraussetzungen zum Lesenlernen verfügen, innerhalb des Klassenunterrichts im Situationslesen, im Signalwortlesen und im Ganzwortlesen gefördert. Inhalte des Ganzwortlesens müssen für den Schüler bedeutsam sein, das können beispielsweise die eigenen Namen der Schüler und die der Klassenkameraden oder die Wochentage sein.

Darüber hinaus haben wir dem derzeitigen Bedarf entsprechend zehn klassenübergreifende Deutschkurse eingerichtet. Die Schüler werden nach ihren Kompetenzen in die Kurse eingeteilt. Diese Kurse finden dienstags und freitags statt.

In einigen Deutschkursen lernen die Schüler in ihrem individuellen Lerntempo alle Buchstaben und Laute mit allen Sinnen kennen. Sie lernen hier, sie zu sinnvollen Wörtern und Sätzen zu verbinden und sie zu schreiben. In anderen Lesekursen arbeiten die Schüler mit altersgemäßen und ansprechenden Kurztexten oder Jugendbüchern und erweitern hier ihre Kompetenz, Sinn entnehmend zu lesen. Auch die Rechtschreibung wird hier trainiert.

Unsere Lehrer setzen im Unterricht ansprechendes, motivierendes und schülergerechtes Material sowie wissenschaftlich erprobte Lese- und Schreiblehrgänge ein. Darüber hinaus werden die Schüler in ihrer Methodenkompetenz und Selbständigkeit gefördert.

Im Lese- und Schreiblehrgang legen wir Wert darauf, dass die Schüler mit ihrer vorhandenen Buchstabenkenntnis bereits von Anfang an lernen, Buchstaben zu Wörtern zusammenzuziehen (Synthese) und so für sie sinnvolle Wörter zu lesen.

Foto Buchstaben

Die Erarbeitung der Buchstabenkenntnis kann beispielsweise mit der Methode des "Lernens an Stationen" mit allen Sinnen verwirklicht werden.

Nach einer Einführung haben die Schüler dann die Möglichkeit ihren Interessen entsprechend selbstbestimmt verschiedene Übungen zu den Buchstaben durchzuführen. An der Station "Hören" können sie Anlaute wieder erkennen. Dies dient der akustischen Differenzierung und ist eine wichtige Voraussetzung für das Lesen und Schreiben. An der Station "Tasten" können sie die Buchstabenform erspüren (Buchstaben aus verschiedenen Materialien fühlen und sich die Form des Buchstabens einprägen).

An einer weiteren Station ("Sehen") unterscheiden die Schüler den im Mittelpunkt stehenden Buchstaben von anderen. Je nach Schreibkompetenz der Schüler können an der Station "Schreiben" die Buchstaben entweder per Hand oder am Computer geschrieben oder gestempelt werden. Des Weiteren können sie Buchstabenkarten zu Wörtern legen etc.

Zum Seitenanfang springen